KMU gegen TTIP

logoDie Seite kmus-gegen-ttip.at bietet Kleinst-, Klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) die Möglichkeit, eine Petition gegen TTIP zu unterschreiben:

“Wir sind der festen Überzeugung, dass gerade KMU, die einen Großteil der österreichischen Wertschöpfung und Arbeitsplätze sichern, aufgrund einer radikalen Öffnung des Marktes für international agierende Unternehmen massiv unter den Folgen des Abkommens leiden würden. Über neun Zehntel der österreichischen Wirtschaft beteiligen sich nicht am atlantischen Handel, eine Schwächung des europäischen Handelsraums zugunsten des Handels mit den USA würde schwerwiegende negative Auswirkungen auf das Rückgrat der österreichischen Wirtschaft haben.”

Neue TTIP-Studie: Mehr Risiken als Chancen für kleine und mittlere Unternehmen

Laut EU-Kommission und österreichischer Wirtschaftskammer würden von TTIP besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU) profitieren. Eine neue Studie im Auftrag des globalisierungskritischen Netzwerkes Attac entlarvt diese Behauptung als eine reine PR-Aktion. Die positiven Auswirkungen auf KMU werden vollkommen überzeichnet.