Versprechen und Tatsachen – Was schafft TTIP wirklich?

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 16.11.2015
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Bildungshaus St. Bernhard

Kategorien


Eine Diskussionrunde mit EU-Abgeordneten Michel Reimon über die »Geheimsache TTIP«

»Der Abbau von Zöllen und harmonisierte Standards verbessern v.a. die Exportchancen für KMU und führen zu Wachstum und neuen Arbeitsplätzen.« EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström, Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner und auch die Österreichische Wirtschaftskammer werden nicht müde, den Klein- und Mittelbetrieben (KMU) das Handels- und Investitionsabkommen TTIP schmackhaft machen zu wollen.

Was steckt aber dahinter? Bei näherer Betrachtung wird zum Beispiel deutlich, dass der Großteil der heimischen UnternehmerInnen als Klein- und Mittelbetriebe gar nicht in die USA exportieren, wo bleiben dann die großen Vorteile von TTIP? Und, welche Bedrohungen können durch das Sonderklagsrecht (ISDS) oder durch die sogenannte »regulatorische Kooperation« für die europäischen Umwelt- und Sozialstandards auf uns zu kommen? Reden wir drüber, was dieses Handelsabkommen wirklich ist und wie wir es stoppen können.

Am Podium begrüßen wir:

  • Michel Reimon, EU-Abgeordneter und profunder Kenner von TTIP und den aktuellen Verhandlungen
  • Moderation: Christian Schrefel, Landessprecher der Grünen Wirtschaft NÖ

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme an dieser Diskussion und bitten um eine kurze Anmeldung per Mail.

Deine Stimme gegen TTIP erheben kannst du als UnternehmerIn derzeit auch Online. Hier findest du nähere Informationen der Initiatve KMU GEGEN TTIP.

 


Artikel weiterempfehlen: