TTIP-Debatte im Parlament

Hearing zu TTIP im österreichischen Parlament am 25.6.2015

Landen Chlorhühner und Hormonfleisch wirklich auf den Tellern der ÖsterreicherInnen, wenn es zum Abschluss von TTIP kommt oder handelt es sich dabei nur um reine Panikmache? Ein wenig Klarheit in diese Frage und viele andere, die mit den geplanten Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und den USA (TTIP) sowie auch mit jenem mit Kanada (CETA) in Zusammenhang stehen, wollte man heute im Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen bringen. Im Rahmen eines Hearings hatten nicht nur die Erstunterzeichner von zwei Bürgerinitiativen, von den einzelnen Fraktionen nominierte ExpertInnen und MinisteriumsvertreterInnen die Gelegenheit, ihre Standpunkte vorzubringen, sondern auch ein Mitglied des Kabinetts der für diese Bereiche zuständigen Kommissarin Cecilia Malmström informierte über den aktuellen Stand der Verhandlungen in Bezug TTIP und CETA.

Hier der Link zur Presseaussendung des Parlaments.


Artikel weiterempfehlen: